Duschkabinen – die Vereinigung von Innovation und Design

Duschkabinen – die Vereinigung von Innovation und Design

Duschkabinen sind ein wichtiger Teil der täglichen Körperpflege

- mit der richtigen Kabine können Sie jedoch mehr aus Ihrer Dusche machen. Die Kabinen gibt es mittlerweile in den verschiedensten Variationen und ausgestattet mit moderner Technologie. Dadurch wird die Körperpflege nicht nur zum Pflichtprogramm, sondern mit der richtigen Duschkabine können Sie den Tag entspannt angehen oder erholsam ausklingen lassen.

Duschkabinen sind ein wichtiger

Duschkabinen sind ein wichtiger

Vorausschauend planen

Bei der Auswahl einer Duschkabine sollte vorausschauend und auch für das Alter geplant werden. Im Trend liegen deshalb ebenerdige Duschkabinen, die ohne eine Wanne auskommen und einen einfachen Einstieg ermöglichen. Die Wände der Kabine reichen bis zum Boden, der verfliest und mit einem Ablauf versehen wird. Ebenerdige Duschkabinen werden außerdem gerne auch etwas großzügiger geplant, damit gerade für ältere Menschen eine Sitzgelegenheit installiert werden kann. Diese Form der Duschkabine ist jedoch nicht nur etwas für die ältere Generation, sie ist unumstritten auch ein optischer Blickfang im Bad und lässt es durch die Abstimmung der Fliesen von Boden und Wand größer erscheinen. Ein kleiner Nachteil von ebenerdigen Duschen ist der erhöhte Reinigungsaufwand. In Duschwannen können Wasser und die Reste von Seifen besser abperlen als auf dem gefliesten Boden.

Die Tür – eine Frage von Geschmack und Platz

Duschkabinen werden wahlweise mit einer Schiebe- oder Drehtür ausgestattet. Bei Bädern mit viel Platz bietet sich eine Duschkabine mit einer Drehtür an, die häufig auch für ebenerdige Kabinen verwendet wird. Drehtüren bieten den Vorteil, dass mehr Platz für den Einstieg vorhanden ist, sind jedoch häufig weniger dicht als Duschkabinen mit Schiebetüren. Schiebetüren haben den Vorteil, dass sie Duschkabinen nicht nur zur sehr dichten Nasszelle machen, sie sparen zudem auch noch Platz. Allerdings ist der Einstieg deutlich kleiner als bei einer Drehtür. Bei der Auswahl des Materials selbst wird meist zu Kunststoff gegriffen, da dieser robuster ist. Allerdings bietet auch Glas Vorteile, da es einfacher zu reinigen ist und länger optisch schön bleibt. Besonders im Bezug auf die Optik kann Glas in jedem Fall punkten, denn es bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Gestaltung. Duschkabinen können beispielsweise mit Milchglas ausgestattet werden, um eine Blickdichte zu ermöglichen und ein sehr großer Vorteil von Glas ist, dass es graviert werden kann. Dadurch kann die Duschkabine mit individuellen Motiven versehen werden, die sich zu einem Blickfang machen.

Duschkabinen-Vorteil von Glas

Duschkabinen-Vorteil von Glas

Wellness im Bad

Duschkabinen sind lediglich die Hülle für viele Funktionen, die in die Dusche integriert werden können. Eine Duschkabine kann damit zu einer Wellnessdusche werden etwa durch die Ausstattung mit Massagejets oder einer Regendusche. Immer beliebter werden auch Duschkabinen mit Hightech-Installationen wie etwa einem integrierten Radio. Im Trend liegt auch die Ausstattung der Duschkabine mit unterschiedlichen Lichtfarben, die zusätzliche Entspannung beim Duschen bieten sollen.

Problemzone: Ecke

Ein wichtiger Punkt ist auch der Ort der Installation einer Duschkabine. Der Installationsort von Duschkabinen ist ebenfalls meist abhängig vom Platz, weshalb sie meistens in der Ecke eingebaut werden. Wichtig bei einer Installation in der Ecke ist, dass zwar Platz gespart wird, die Duschkabine jedoch nicht zu dicht etwa am Waschbecken angebracht wird. Ein besonderes Highlight im Bad sind frei stehende ebenerdige Duschen, die etwa in der Mitte des Badezimmers installiert werden – jedoch bieten nur wenige Bäder den Raum für diese Duschkabinen.

 

Duschtüren sorgen

Duschtüren sorgen

für erholsamen Aufenthalt in Duschen

Nahezu undenkbar, dass es noch Bäder ohne Dusche gibt. In Deutschland verzichtet man eher auf eine Badewanne, als auf eine Dusche.

Duschtüren raumsparenden Effekt

Duschtüren raumsparenden Effekt

Bei vielen Menschen gehört der Gang durch die Duschtüren zum morgendlichen Baderitual. Im Zusammenhang mit Duschen war früher wichtig, dass mit ausreichendem Druck warmes Wasser aus der Dusche kam. Nachdem das inzwischen eine Selbstverständlichkeit geworden ist, geht es nun um luxuriöse Duschen mit Regenbrausen in edlem Design hinter den Duschtüren oder der Duschkabine Glas. Neben dem Waschen und Reinigen wird heute besonderer Wert auf Wellness und Entspannung beim Duschen gelegt. Dazu gehören auch Duschtüren und eine Duschkabine Glas.

Schon bei der Brause offenbart sich die Vielfalt der Duschmöglichkeiten.

Neben den üblichen einfachen Handbrausen mit Schlauch werden inzwischen auch viele Duschköpfe fest an der Wand montiert. Darüber hinaus verfügen etliche Brausen hinter der Duschkabine Glas heute über verschiedene Sonderfunktionen. Hinter den Duschtüren ist heute, von wassereinfärbendem LED-Licht über Wassersparfunktionen bis hin zu Massagestrahlen, alles möglich. Richtig rustikal hinter den Duschtüren wirken die sogenannten Regenduschen ein. Bei diesen Brausen sind im Kopf einige große Löcher, die das Wasser auf den Duschenden sanft herabregnen lassen.

Ein wichtiges Thema beim Wohlfühlduschen ist das Spritzwasser, außerhalb der Dusche ebenso, wie bei einer Duschkabine Glas. Duschvorhänge werden inzwischen kaum noch genutzt und angeboten. Eindeutig dominieren inzwischen Duschtüren oder auch eine Duschkabine Glas. Wer im Bad eine eigene Dusche haben möchte, wählt dazu inzwischen ein Duschkabine Glas. Je nach Form der Dusche kann die Duschkabine Glas aus hochwertigem Glas oder auch nur aus Acryl-Glas genutzt werden. Gerade bei einer Duschkabine Glas baut man gerne zusätzliche Elemente ein, beispielsweise Schwenk- oder Schiebetüren. Auch Falttüren können eine attraktiven Abschluss einer Duschkabine Glas bilden. Sie sind meist ebenfalls aus Glas gefertigt und haben einen erheblichen raumsparenden Effekt.

Duschtueren-neueste-Trend

Duschtueren-neueste-Trend

Allerdings bildet sich auch hier schon wieder der neueste Trend heraus.

Die Zukunft gehört den offenen Duschen mit Duschtüren. Dabei schützen lediglich die Duschtüren vor dem Spritzwasser, der Rest ist offen. Das verleiht dem Raum naturgemäß viel Großzügigkeit. Zu den größten Vorteilen einer Dusche gehört es, dass man im Gegensatz zu einer Badewanne die Körperpflege im Stehen betreiben kann. Das ist nicht nur für Menschen mit Handicap oder für die Generation 50plus wichtig. Auch die Generation “jung und dynamisch” weiß durchaus eine Dusche zu schätzen. Darüber hinaus spart man bei einer Dusche mit Duschtüren viel Platz gegenüber den im Bad eingebauten Badewannen. Hinzu kommt, dass selbst in der kleinsten Wohnung eine Duschkabine mit Duschtüren realisierbar ist. Bei all dem Designmöglichkeiten einer Dusche muss man natürlich auch die richtige Form für die Dusche zu bekommen. Diese Duschtassen bekommt man im Fachhandel ebenfalls in allen Formen und Farben. Egal ob die Dusche nun rechteckig, quadratisch oder im Halbrund geformt wurde, irgendein Modell passt auf jeden Fall rein. Bei einer solchen Modellvielfalt, dürfte sich auch in der kleinsten Ecke ein Platz für die Dusche finden lassen.

 

Die Auswahl von Duschen

Die passende Dusche finden

Wer nach Duschen für seine Wohnung sucht,

der hat vor allem bei Duschen aus Glas eine große Auswahl.

Die Auswahl von Duschen richtet sich nach den vorhandenen Platzverhältnissen und nach dem persönlichen Geschmack. Es gibt Duschen, die keine sichtbare Abtrennung haben. Die meisten Kunden entscheiden sich aber für eine Dusche mit einer deutlichen sichtbaren Abgrenzung aus Glas. Diese kann blickdicht, durchsichtig und auch farbig sein. Viele Gläser für eine Dusche werden noch aufwändig verziert.

Auswahl von Duschen

Auswahl von Duschen

Nach passenden Gläser für Duschen Ausschau halten

Die meisten Kunden wollen gerne einen abgetrennten Raum als Dusche, meist erfolgt die Abgrenzung mit Hilfe von Glasscheiben. Dabei gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, die Dusche so zu gestalten, dass sie einfach zugänglich ist. Wenig Platz benötigen Schiebetüren, denn eine Schwingtür ist immer ein bisschen im Weg. Die Glasscheiben können dabei durchsichtig oder blickdicht sein. Beide Türen lassen genügend Licht in die Dusche fallen, so dass das kein Grund für oder gegen eine blickdichte Dusche ist. Vielmehr geht es um die Gesamtkonzeption des Raumes, in dem sich die Dusche nahtlos einfügen sollte. In manchen Räumen macht sich eine farbige Dusche mit aufgeklebten Applikationen sehr gut. In einem anderen Fall kann weniger manchmal mehr sein und es genügt, eine Dusche aus Klarglas zu verwenden, ohne irgendwelche Verzierungen und Applikationen. Bevor eine Dusche bestellt wird, ist es nötig und sinnvoll, sich eingehend beraten zu lassen.

Glasscheiben können unterschiedlich verziert werden

Vielen Menschen genügt eine einfache durchsichtige oder auch blickdichte Scheibe für Duschen. Je nach persönlicher Vorliebe können die Duschen auch unterschiedlich gestaltet werden. Eine Möglichkeit ist der sogenannte Rillenschliff. Es lassen sich damit in den Türen der Duschen geometrische Muster erzeugen. Beim Rillenschliff werden dreidimensionale Rillen eingefräst, die das Licht brechen und schöne Effekte erzeugen. Noch mehr Möglichkeiten gibt es mit Duschen, die lasergraviert sind. Der Laser erzeugt einzelne Punkte und diese ergeben die unterschiedlichsten Bilder.

Neben Gravuren gibt es eine Reihe von Applikationen. Glasfacettensteine werden auf die Glasscheiben aufgeklebt. An den geschliffenen Kanten bricht sich das Licht, was schöne Effekte erzeugt. Duschen können auch mit farbigen Glasscheiben hergestellt werden. Die Möglichkeiten sind grenzenlos und jeder findet bestimmt die passende Dusche.

Duschen mit einer oder zwei Scheiben

Duschen mit einer oder zwei Scheiben

Duschen mit einer oder zwei Scheiben

Bei den Glasscheiben für Duschen darf der Sicherheitsaspekt nicht vergessen werden. Die meisten Scheiben sind aus dem sogenannten Einscheibensicherheitsglas. Dieses bietet bei normaler Beanspruchung der Dusche genügend Sicherheit. Sollte trotzdem einmal das Glas zerbrechen, dann zerfällt es in viele kleine Scherben, was die Verletzungsgefahr verringert. Bei einem Verbundsicherheitsglas sind es zwei Scheiben, die für noch mehr Sicherheit sorgen. Die beiden Scheiben sind in der Mitte durch eine Folie verbunden. Falls die Glasscheibe zerbricht, dann hält die Folie die Scherben fest und die Gefahr einer Verletzung verringert sich weiter.

Glastüren sind eine Bereicherung für jeden Wohnung

Glastüren sind eine Bereicherung für jeden Wohnung

Bei der Wohnungseinrichtung steht jeder Hausbesitzer früher oder später vor der Frage,

ob er die Innenräume mit herkömmlichen Holztüren oder mit Glastüren ausstatten sollte.

Für eine Glastür gibt es einige gute Argumente. Zunächst einmal sind die Räume heller. Vor allem, wenn es sich um durchsichtige Glastüren handelt, hat ein Besucher den Eindruck, die Räume gehören zusammen. Außerdem lassen Glastüren eine ganze Reihe von Gestaltungsmöglichkeiten zu, von denen Holztüren weit entfernt sind.

Durchsichtige Glastüren kreativ gestalten

Durchsichtige Glastüren kreativ gestalten

Durchsichtige Glastüren kreativ gestalten

Durchsichtige Glastüren sind weit mehr als nur eine Glasscheibe, die einen Raum von einem anderen trennt. Zunächst einmal gibt es Glastüren in den unterschiedlichsten Farben, sogar in schwarz werden sie angeboten. Eine sehr beliebte Gestaltungsmöglichkeit für die Glastür ist eine Lasergravur. Mit einem Laser werden Punkte in die Glastür eingebracht, die dann ein Bild ergeben. Der Kunde kann sich unter einer ganzen Reihe von Motiven entscheiden, er hat zudem die Möglichkeit, selber ein Bild vorzuschlagen. So werden die Glastür und damit der Raum sehr individuell gestaltet. Der Blumenfreund kann sich für eine stilisierte Rose entscheiden oder der Musikfreund eine Note von seinem Lieblingsmusikstück. Die Möglichkeiten sind dabei grenzenlos. Wenn sich der Kunde für eine bestimmte Tür entschieden hat, dann wird sie normalerweise innerhalb von 14 Tagen geliefert. Falls umfangreiche Wünsche erfüllt werden sollen, kann die Lieferzeit der Glastür schon mal einen Monat in Anspruch nehmen. Dieses sollte der Bauherr bei seiner Planung berücksichtigen

Blickdichten Glastüren

Blickdichten Glastüren

Blickdichte Glastüren für die intimeren Bereiche der Wohnung

Räume, die von außen nicht eingesehen werden sollten, können mit blickdichten Glastüren ausgestattet werden. Eine solche Glastür ist sandgestrahlt. Sie wird im Fertigungsprozess mit einem Sandstrahl behandelt. Die Oberfläche raut dadurch auf, das Licht kann nicht mehr gerade hindurch sondern wird gebrochen. Die Türe ist nicht mehr durchsichtig, sondern sie hat eine milchige Beschaffenheit. Hier ergibt sich ebenso eine ganze Reihe von Möglichkeiten. Sehr häufig kommt der sogenannte Rillenschliff zum Einsatz. Mit einem besonderen Gerät werden Rillen in die Glastür gefräst, an denen sich das Licht bricht. Durch die besondere Struktur – sie sind V-förmig – ergeben sich schöne 3-D-Effekte. Bei blickdichten Glastüren sind Spiegelaufsätze sehr schön. Wenn die Wohnung klein ist, dann ergibt sich durch einen Spiegel der Eindruck, als sei der Raum größer. Der Spiegel wird einfach auf die Glasoberfläche aufgeklebt. Ebenso werden auch Schmelzglasapplikationen durch ein Klebeverfahren befestigt. Diese Applikationen gibt es in den unterschiedlichsten Farben. Dadurch ergeben sich für die Wohnung weitere Möglichkeiten, interessant Effekte zu erzeugen. Als Farben kommen schwarze, grüne, blaue oder rote Gläser zum Einsatz.

Zimmertüren aus Glas: sehen toll aus und lassen Licht in die Wohnung

Zimmertüren aus Glas:

sehen toll aus und lassen Licht in die Wohnung

Eine enge dunkle Wohnung heller und größer machen: geht das? Klar geht das.

Fensterlose Flure; Wohnzimmer, die nach Norden liegen; Badezimmer mit einer kleinen Dachluke zum Lüften – in solche dunklen Räume Licht zu bringen ist gar nicht so schwer. Die Lösung heißt Innentüren aus Glas. Gläserne Zimmertüren lassen Licht durch und wirken frisch und modern. Man kann sie je nach Bedarf unterschiedlich montieren. Pflegeleicht sind Innentüren aus Glas auch. Und die Auswahl an Dekors ist so groß, dass Sie die Qual der Wahl haben.

Gläserne Zimmertüren

Gläserne Zimmertüren

Einfarbig oder bunt, klar oder blickdicht

Innentüren aus klarem Glas lassen am meisten Licht durch, wirken aber sachlich und passen nicht zu jedem Einrichtungsstil. Gut, dass es gläserne Zimmertüren in so vielen verschiedenen Ausführungen gibt.

- Milchglas lässt noch genug Licht durch, hält aber Blicke draußen und ist damit bestens für Badezimmer geeignet.

- Farben haben großen Einfluss auf die Stimmung eines Zimmers. Bunte Elemente auf Innentüren aus Glas wirken als Blickfang und zaubern die gewünschte Atmosphäre. Und wenn das Licht von draußen durchscheint, leuchten die Farben besonders frisch.

- Rillenschliff bietet sich für Innentüren mit großzügigen Mustern und klaren Linien an.

- Bunte Applikationen auf Zimmertüren wirken ruhiger als große Farbflächen und passen daher auch in kleinere Wohnungen.

- Wer seine Wohnung zu eng und zu dunkel findet, sollte unbedingt mit Spiegeln experimentieren. Auf gläserne Zimmertüren geklebt, fangen sie viel zusätzliches Licht und wirken leicht und luftig.

Pendeln oder Schieben, das ist hier die Frage

Ganz klar, Zimmertür aus Glas sollten nicht unbedingt mit voller Kraft zugeknallt werden. Um Schäden zu verhindern, kann man sie zum Beispiel als Pendeltür montieren. Das hat zusätzlich den Vorteil, dass man durchgehen kann, ohne den schweren Wäschekorb absetzen zu müssen. Wenn sie doch mal zugeworfen werden, gehen sie nicht kaputt. Und sie machen kein Geräusch beim Schließen, was besonders für Kinderzimmer sehr praktisch.

Zimmertüren zum Schieben haben die gleichen Vorteile und sparen zudem Platz. Das ist in kleinen Wohnungen ein wichtiger Punkt, den man nicht übersehen sollte.

Zweiflügelige Innentüren wirken mit der passenden Einrichtung großzügig und elegant.

Lichtdurchlässigkeit, hilft beim Energiesparen

Lichtdurchlässigkeit, hilft beim Energiesparen

Vor- und Nachteile von Zimmertüren aus Glas

Die Nachteile: gläserne Innentüren sind empfindlicher als Holztüren und auch nicht billig. Andererseits sind Zimmertüren aus Glas eine schnelle Lösung, um Licht in die Wohnung zu bringen. Die vielen Vorteile:

- Lichtdurchlässigkeit, hilft beim Energiesparen

- viele flexible Möglichkeiten für Montage und Gestaltung

- große Auswahl im Internet spart Wege und Zeit

- leicht sauber zu halten

gleichen die wenigen Nachteile ziemlich aus.

 

Zimmertüren mit Stil und Klasse

Zimmertüren mit Stil und Klasse

Die Zimmertüren sind in der Wohnung der Gegenwart ein wichtiges Funktions- und Gestaltungselement.

Sie können mit ihnen Akzente in Ihrer Umgebung setzen und den Stil der Einrichtung unterstreichen. Die Innentüren müssen außerdem gut funktionieren und eine lange Lebensdauer aufweisen.

Lichtausschnitt Zimmertüren

Lichtausschnitt Zimmertüren

Glastüren schaffen Licht und Weite

Herkömmliche Zimmertüren sind meist aus Holz. Doch es gibt viele weitere Materialien, aus welchen Innentüren angefertigt werden können. Das Material Glas gibt Ihren Räumen Weite und Licht. Schon seit Jahrzehnten gibt es deshalb Zimmertüren, die vollständig aus Glas hergestellt sind. Die Produkteigenschaften des dafür verwendeten Materials sind nicht mit denen von Möbel- oder Fensterglas zu vergleichen. Eine hochwertige Glastür hält viele Jahrzehnte und bekommt keine Sprünge und keine Kratzer.

Unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten

Klar Zimmertüren

Klar Zimmertüren

Glas hält viele Varianten für das Design bereit. Innentüren bestehen in der Regel aus Einscheiben-Sicherheitsglas. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Türen in Deutschland hergestellt sind, dann gibt es beim späteren Service keine Probleme. Die Auswahl an Türen aus Klarglas oder getöntem Glas ist groß. Eine Glastür muss jedoch nicht durchsichtig sein. Sie können z.B. zwischen sandgestrahlten Zimmertüren, Türen mit farbiger Sandstrahlung und Türen mit Rillenschliff wählen. Hier sind durch die Türen lediglich schemenhafte Schatten zu sehen. Bei verschiedenen sandgestrahlten Türen ist mitunter gar keine Durchsicht möglich.

Zimmertüren aus Glas sind eine gute Alternative zu herkömmlichen Innentüren. Sie eröffnen in Ihren Räumen ungeahnte Wohneindrücke.